Reagenzgläser mit rosa Flüssigkeit

Wer wir sind

Porträt Prof. Schubert

Als Teil des Institutes für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie umfasst der Lehrstuhl um Prof. Dr. Ulrich S. Schubert momentan circa 80 Mitglieder aus zehn verschiedenen Ländern. Mit mehr als 980 wissenschaftlichen Publikationen, 40.900 Zitierungen und einem h-Index von 94 ist Professor Schubert einer der führenden Chemiker und Materialwissenschaftler weltweit. Er wird seit 2014 im Bereich Materialwissenschaften in der Liste der "highly cited researcher" geführt. Darüber hinaus ist er wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesell­schaft (MPG) sowie Fellow der National Academy of Inventors.

Hier gelangen Sie zu den Profilen von Prof. Dr. Ulrich S. Schubert auf den Portalen

Google Scholar

ResearcherID

ORCID.

Lebenslauf Professor Dr. Ulrich S. Schubert

Allgemeine Informationen Inhalt einblenden

Professor Dr. Ulrich S. Schubert
Lehrstuhl für Organische und Makromolekulare Chemie (IOMC)
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Humboldtstr. 10, D-07743 Jena

Tel.: +49 (0) 3641 9 48200
Fax: +49 (0) 3641 9 48202
ulrich.schubert@uni-jena.de

Kinder: 5

Ausbildung und wissenschaftlicher Werdegang Inhalt einblenden

1988–1993
Studium der Chemie, Universität Frankfurt und Universität Bayreuth, mit Auslandsaufenthalt in Richmond / Virginia / USA

1993
Chemie Diplom, Universität Frankfurt und Universität Bayreuth

1993–1995
Promotion zum Dr. rer. nat., University Bayreuth (Prof. Eisen­bach) und University of South Florida / USA (Prof. Newkome)

1995–1996
Postdoc, Université Louis Pasteur Strasbourg / France (Prof. Lehn, Nobelpreisträger 1987)

1996–1999
Habilitation in Chemie, TU München (Mentor Prof. Nuyken)

1999
Venia legendi in Chemie, TU München

1999–2000
Vertretung Professur (C3), Center for Nanoscience, LMU München

2000-–007
Full Professor, Laboratory for Macromolecular Chemistry and Nanoscience, Eindhoven University of Technology / Niederlande

2005–2014
Scientific Chairman Technology Area HTE, Dutch Polymer Institute / Niederlande

2007–heute
Professor und Lehrstuhlinhaber (W3), Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena

Administrative Aufgaben und Mitgliedschaften Inhalt einblenden

2007–2013               
Geschäftsführender Direktor des Instituts für Organische Chemie und Makromolekulare Chemie (IOMC), FSU Jena

2008–2013               
Sprecher des Forschungsschwerpunktes „Innovative Materialien und Technologien“, FSU Jena

seit 2008                  
Mitglied des Advisory Board ENAS / Fraunhofer Chemnitz

2010–2013               
Prodekan der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät, FSU Jena

2010–2017               
Koordinator des DFG Schwerpunktprogramms (SPP 1568) „Design and Generic Principles of Self-healing Materials“

seit 2011                  
Direktor des Jena Center for Soft Matter (JCSM), FSU Jena

seit 2012                  
Mitglied des Fakultätsrats, Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät, FSU Jena

seit 2013                  
Mitglied des Vorstandes der Fachgruppe Makromolekulare Chemie der GDCh, seit 2015 Stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes

2013–2017               
Dekan der Chemisch-Geowissenschaftlichen Fakultät, FSU

seit 2011                  
Direktor des Center for Energy and Environmental Chemistry Jena (CEEC Jena), FSU Jena

seit 2014                  
Mitglied der Steuerungsgruppe „Wissenschaftsregion Jena, Freistaat Thüringen“

seit 2014                  
Beiratsvorsitzender BMBF „zwanzig20“ Konsortiums “smart3”

seit 2015                  
PolyMAT, San Sebastian (Spanien), Scientific Advisory Boards

seit 2015                  
Stellvertretender Vorsitzender der Profillinie „Light“ der FSU Jena

2016–2019               
Mitglied des Fachkollegiums 306-03 („Polymere Materialien“) der DFG, Vizesprecher für die Polymerwissenschaften

seit 2017                  
Sprecher DFG Sonderforschungsbereich 1278 (SFB PolyTarget)

seit 2018      
Mitglied des wissenschaftlichen Beirates, DWI Aachen

Arbeitsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Maßgeschneiderte funktionelle Makromoleküle und Nanopartikel
  • Pharmapolymere und Drug-Delivery
  • Responsive Materialien und metallo-supramolekulare Polymere
  • Hochdurchsatz-Experimente
  • Gedruckte polymere Batterien und Polymere-Redox-Flow-Batterien
  • Nanolithographie und Nanochemie, Inkjet-Druck
  • Charakterisierung (AUZ, AF4, MALDI-MS, ESI-MS, (cryo)TEM, ...)
Preise, Auszeichnungen Inhalt einblenden

1996                          
Bayrischer Habilitationspreis (Zehetmair Preis)

1998                          
Habilitationspreis, GDCh (Sektion Makromolekulare Chemie)

1999                          
Heisenberg Stipendium, DFG

2000                          
Dozentenstipendium, FCI

2003                          
Gastprofessur Université Catholique de Louvain, Belgien

2004                          
VICI Award der Netherland Organization for Scientific Research (1.25 M€)

2007                          
W3 Ruf Jena (angenommen), Stuttgart & Hamburg (abgelehnt)

2009                          
Jan Pieter Lemstra Innovation Award, Dutch Polymer Institute

2010                          
International Biannual BPG Award, Belgian Polymer Group

2012                          
ACS Division of Polymer Chemistry, POLY Award, USA

2013                          
Ruf nach London (University College London/UCL), Director Centre for Materials Discovery (abgelehnt)

2013                          
Molecular Science Forum Professorship, Institute of Chemistry, Chinese Academy of Science (CAS), Beijing (China)

seit 2014                  
ISI “Highly cited researcher” in Materials Science

2014                          
Fellow der Royal Society of Chemistry (FRSC), RSC, UK

2015                          
IQ Innovationspreis Mitteldeutschland (JenaBatteries)

2015                          
Thüringer Innovationspreis (SmartDyeLivery)

2016                          
Gewähltes Mitglied der Nationalen Deutschen Akademie der
Technikwissenschaften (acatech)

2016                          
Ruf als Executive Director A*STAR IMRE Singapore (abgelehnt)

2016                          
ISI “Highly cited researcher” in Chemistry

2017                          
Helmholtz-Institut Münster / Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Ruf W3-Professur & Direktor HIM (abgelehnt)

2017                          
Thüringer Forschungspreis für Angewandte Forschung

2017                          
Wissenschaftsrat, Einwerbung 91b Forschungsbau als Antragsteller (Neubau CEEC Jena II)

2017                          
Ranking Web of Universities, Aufnahme in die Auflistung „Highly Cited Researchers (h-index > 100)“

2017                          
Max-Planck-Gesellschaft, Berufung zum auswärtigen wissenschaftlichem Mitglied des Max-Planck-Institutes für Kolloid- und Grenzflächenforschung in Potsdam und zum Wissenschaftlichen Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft

2018                          
National Academy of Inventors (NAI), USA, Fellow

2018                          
Université Bordeaux, Frankreich, Gastprofessor im Rahmen der „Visiting Scholar Campaign“ der „Initiative of Excellence“

2018                          
Bundesverdienstkreuz am Bande

HIER [pdf 183KB] finden Sie den Lebenslauf als PDF-Version.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang