Thüringer Aufbaubank fördert neues Vorhaben

Bitte eine Kurzbeschreibung einfügen

Meldung vom: 14. Mai 2019, 10:31 Uhr

Die Analytische Ultrazentrifugation (AUZ) soll gezielt für die detaillierte molekulare Untersuchung von synthetischen Polymeren, ihren Konjugaten mit Wirkstoffen und Biomolekülen für pharmazeutische Anwendungen, der Charakterisierung von biokompatiblen Nanopartikeln und deren Interaktion mit biologisch relevanten Systemen in Lösung eingesetzt und die Methodik und Auswertung substantiell weiterentwickelt werden. Hierbei sind vor allem folgende Parameter von Interesse: Molmassen sowie Molmassenverteilungen von synthetischen Polymeren, Partikelgrößen, Effekte bei der Solvatisierung von Partikeln (in wässriger Lösung sowie in biologischen Medien), molekulare Konformation von Polymeren in Lösung, Aggregation sowie eine Abschätzung molekularer „Architekturen“.

Besonderer Dank gilt der Thüringer Aufbaubank (TAB) für die Geräteinfrastrukturförderung und der Europäischen Union dieses Vorhaben am Jena Center for Soft Matter (JCSM) der Friedrich-Schiller-Universität Jena, in Zusammenarbeit mit dem SFB 1278 PolyTarget (DFG), zu fördern.

 

 

Logos Foto: EFRE / Thueringer Aufbaubank / DFG / PolyTarget
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang