Forscher vor dem Computer

Aktuelles

OKTOBER 2018

Prof. Dr. U. S. Schubert mit seiner Klarinette

Bundesverdienstkreuz für Professor Schubert

"Kultur verbindet!" – Unter diesem Motto zeichnete Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zum Tag der Deutschen Einheit 29 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus. Die 13 Frauen und 16 Männer haben sich durch außerordentliche künstlerische Leistungen, durch herausragende ehrenamtliche Arbeit oder ihr kulturpolitisches Engagement um die Bundesrepublik verdient gemacht.

Unter den ausgezeichneten Bürgerinnen und Bürger ist Prof. Dr. Ulrich S. Schubert, Jena (Vorstandsvorsitzender der Kultur- und Sozialstiftung Internationale Junge Orchesterakademie und Professor an der Friedrich-Schiller-Universität Jena).

Kultur schafft Gemeinschaft. Ulrich S. Schubert gehört zu den weltweit führenden Chemikern – und er ist zugleich ein leidenschaftlicher Klarinettist. Junge Menschen ausbilden zu können, empfindet er sowohl als Wissenschaftler wie auch in der Musik als großen Glücksfall. 1994 gründete Ulrich S. Schubert die Internationale Junge Orchesterakademie. Das renommierte Jugendsinfonieorchester fördert nicht nur professionell junge Talente, sondern praktiziert auch Völkerverständigung, wenn es etwa junge Menschen aus Nord- und Südkorea zum gemeinsamen Musizieren zusammenbringt. Mit den Erlösen aus den Konzerten und von inzwischen mehr als 20 CDs werden soziale Hilfsaktionen unterstützt. Über eine Million Euro hat der fünffache Vater bereits für krebskranke Kinder gesammelt.

Die Ordensverleihung fand am 2. Oktober 2018 um 11.00 Uhr in Schloss Bellevue statt. 

Homepage der Internationalen Jungen Orchesterakademie

Pressemitteilung des Bundespräsidialamtes

Pressemitteilung der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Interview mit Prof. Dr. Ulrich S. Schubert mit der "Thüringer Allgemeine"

Bundesverdienstkreuz Übergabe Übergabe des Bundesverdienstkreuzes durch Frank-Walter Steinmeier
©Bundesregierung / Gero Breloer
Bundesverdienstkreuz Gruppenbild Gruppenbild aller Preisträger mit Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier
©Bundesregierung / Gero Breloer

SEPTEMBER 2018

Eine Forscherin hält eine sogenannte Mikrotiterplatte

Jena erfolgreich in der Exzellenzstrategie

PolyTarget ist wichtiger Baustein des Exzellenzclusters „Balance of the Microverse“

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena hat den Zuschlag für einen Exzellenzcluster erhalten. Wie das Auswahlgremium am 27.9.2018 in Bonn bekanntgab, gehört der Jenaer Clusterantrag „Balance of the Microverse“ zu den 57 ausgewählten Verbünden, die in der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder in den kommenden sieben Jahren gefördert werden. Im Exzellenzcluster „Balance of the Microverse“ kooperiert die Universität Jena mit ihrem Klinikum und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.
Der SFB 1278 PolyTarget bildet mit der Forschung an maßgeschneiderten Materialien und Nanocontainern ein zentrales Element des Exzellenzclusters. Als Mitantragsteller am Exzellenzcluster direkt beteiligt sind die Teilprojektleiter Prof. Dr. Michael Bauer, Prof. Dr. Jürgen Popp, Prof. Dr. Rainer Heinzmann und Prof. Dr. Felix H. Schacher sowie auch der Sprecher des Exzellenzclusters Prof. Dr. Axel Brakhage und der Sprecher des SFB 1278, Prof. Dr. Ulrich S. Schubert.

 

 

Titelbild des Positionspapiers ©FG Makro/GDCh

Über 130 Polymerexperten_innen - 1 Positionspapier

Die Fachgruppe Makromolekulare Chemie der Gesellschaft Deutscher Chemiker gibt das Positionspapier zur „Polymerforschung in Deutschland“ heraus, welches von mehr als 130 Professor_innen der Polymerwissenschaften in Deutschland sowie Industrievertreter_innen und Wissenschaftsorganisationen getragen wird. Die Koordination der Inhalte übernahmen Prof. Dr. Ulrich S. Schubert (Friedrich-Schiller-Universität Jena) und Prof. Dr. Martin Möller (RWTH Aachen und Leibniz-Institut DWI). Die pdf-Version (Deutsch und Englisch) finden Sie auf der Webseite der Fachgruppe: www.macrochem.org/positionspapier.

Das Positionspapier leistet einen Beitrag zur Profilierung des Forschungsfelds und lenkt darüber hinaus die Aufmerksamkeit auf eine längst stattfindende Erweiterung und Integration zu einem größeren Feld der „Molekularen Materie und Polymerwissenschaften“. Die Autoren sind überzeugt, dass dies eines der spannendsten und einflussreichsten Wissenschaftsgebiete des 21. Jahrhunderts ist, dessen Förderung wegen der interdisziplinären Vernetzung eine Herausforderung für Universitäten und Forschungseinrichtungen, aber auch für die zukünftige Entwicklung kompetitiver Förderstrukturen darstellt.

Die im Positionspapier formulierten Zukunftsperspektiven richten sich zunächst an die Wissenschaftler_innen selbst, mit dem Ziel, die interdisziplinäre Zusammenarbeit und Konvergenz zu steigern, dann aber auch an Verbände, Medien und Zuwendungsgeber, um die grundsätzliche Bedeutung und die Fortschrittsperspektiven in einem größeren Rahmen darzustellen.

 

 

Tag der offenen Tür

Mit mehr als 400 Besuchern war unser Tag der offenen Tür am 22. September 2018 ein voller Erfolg! Wir öffneten unsere Pforten im Rahmen des bundesweiten Tages der Chemie, zu dem der Verband der Chemischen Industrie e. V. aufrief. Neben Infoständen, verschiedenen Vorträgen und Laborführungen gab es vor allem für unsere kleinen Gäste viele spannende Experimente und ein Glücksrad mit tollen Gewinnen. Hier ein paar Eindrücke:

Die Prüfungskommission.

Promotion von  Ronny Tepper

Wir gratulieren Herrn Ronny Tepper herzlich zur bestandenen Promotion. Er verteidigte am 21. September 2018 erfolgreich seine Dissertation zum Thema "Anion receptors based on hydrogen and halogen bonding".
Herzlichen Glückwunsch, Herr Dr. Tepper!

 

 

 

Stand des CEEC Jena

MO-MINT-MAL!

Vom 11. bis 13. September 2018 fand an der FSU Jena erstmalig das MINT-Festival statt, bei dem sich alles rund um die MINT-Disziplinen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik drehte. Geboten wurde ein buntes Programm, bestehend aus spannenden Vorträgen, Mitmach-Experimenten, Workshops, Angeboten zur Berufsorientierung und einem Schülerwettbewerb. Auch wir waren mit einem Infostand vertreten. Darüber hinaus hielt Prof. Dr. Ulrich S. Schubert einen Vortrag zu "Batterien der Zukunft".

Vielen Dank den Organisatorinnen und Organisatoren für dieses tolle Forum!

Mehr erfahren

 

 

Prof. Newkome und Prof. Schubert Professor Schubert und Professor Newkome vor dem Zentrum für Angewandte Forschung (ZAF)

Besuch von Prof. Dr. George R. Newkome

Vom 3. bis 7. September 2018 war Prof. Dr. George R. Newkome vom Center for Molecular Biology and Biotechnology (Florida Atlantic University, USA) zu Gast im Zentrum für Angewandte Forschung (ZAF). Neben einer Führung durch unsere Labore, Gesprächen mit verschiedenen Mitgliedern der AG Schubert und Besuchen anderer Instiute in Jena, Dresden und Berlin hielt er einen Vortrag zum Thema "Approaches to Precise One-step Macromolecular Assemblies".

Die Einladung zum Vortrag mit Abstract und Lebenslauf steht HIER [pdf 153KB] zum Download bereit.

 

 

Kamera läuft!

Für einen neuen Imagefilm über Jena fanden am 6. September Dreharbeiten im Zentrum für Angewandte Forschung (ZAF) statt. Wir sind gespannt auf das Ergebnis!

Hier schon einmal ein paar Eindrücke:

  • Seite von

Wir sind mehr! - Konzert in Chemnitz

Mit insgesamt 65.000 Zuschauern war das Chemnitzer Konzert unter dem Motto "Wir sind mehr!" ein voller Erfolg! Um ein Zeichen für eine offene, demokratische und friedliche Gesellschaft zu setzen, fuhren auch 23 Mitglieder unserer Arbeitsgruppe am 3. September nach Chemnitz.

Mehr erfahren

 

 

AUGUST 2018

Die Prüfungskommission. ©FSU Jena / Dr. Stefan Zechel

Promotion von Johannes Ahner

Wir gratulieren Johannes Ahner herzlich zur bestandenen Promotion. Er verteidigte am 24. August 2018 erfolgreich seine Dissertation zum Thema "Tailor-made conjugated polymers: From dynamic interactions to functional self-healing materials". 
Herzlichen Glückwunsch, Herr Dr. Ahner!

 

 

Unsere Absolventen im August 2018

Wir gratulieren den folgenden Absolventen zu ihrem bestandenen Bachelorabschluss:

Timo Schütt
Thema: „Selbstheilende Polymere auf der Basis von reversiblen Isocyanataddukten“

Anton Graf
Thema: „Synthese und Charakterisierung neuer Polymere zur Anwendung in Polymer-Redox-Flow-Batterien“

Dorothée Mader
Thema: „Polymer-free smart windows based on a corrugated surface by photoembossing“

 

 

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang